Gerhart Harrers Tätigkeit am Hygienischen Institut der Universität Wien

Aufgrund seines Interesses für Bakteriologie, Virologie und Serologie und seines Wunsches als Immunologe in die Neurologische Forschung einzusteigen, arbeitete er vom März 1940 als Demonstrator, dann von April bis Juli 1940 (Grundausbildung bei der Luftwaffe) als wissenschaftlicher Assistent am Hygienischen Institut der Universität Wien. Seine Aufgaben bestanden ausschließlich in bakteriologischen und serologischen Untersuchungen.

Das Hygienische Institut unter der Leitung von Professor Dr. Max Eugling war nicht mit Fragen der Rassenhygiene o.ä. befasst.

Ein im gleichen Gebäude untergebrachtes „Rassenbiologisches Institut“ bestand unabhängig vom Hygienischen Institut.